rpv präsentiert portable Solaranlagen für den Haushaltsgebrauch

Mit der Produktneuheit miniClever hatte das Balinger PV-Unternehmen rpv sogar auf diese nicht zu vorhersehende Wendung in der PV-Branche die passende Antwort im Gepäck. Die Produktserie miniClever steht für portable Solaranlagen, die an jeder beliebigen Stelle aufgestellt werden können und über eine einfache Steckdose Strom ins Netz liefern. Unabhängig von Genehmigungen, EEG und Einspeisevergütungen.

miniClever ist damit die einfachste Form der persönlichen Energiewende, die sich für jedermann eignet. Das Solarmodul wird idealerweise Richtung Süden in der Sonne aufgestellt, in eine einfache Haushaltssteckdose eingesteckt und schon kann der Strom direkt ins jeweilige Haushaltsnetz eingespeist werden. Wird dieser Strom direkt verbraucht, bezieht man weniger Strom vom Versorger und senkt damit die Stromrechnung. Eine clevere Idee, die gleichzeitig den Geldbeutel und die Umwelt schont.

Entsprechend groß war die positive Resonanz der Messebesucher auf der SolarEnergy. „Bei steigenden Strompreisen und der fallenden Einspeisevergütung erkennen unsere Kunden in miniClever die optimale Absicherung. Sie befreien sich ein Stück weit aus der Hand ihres Energieversorgers und sehen kommenden Strompreiserhöhungen gelassener entgegen“, so das Resümee von Vertriebsleiter Uwe Bührer.      Quelle: rpv

Erstellt am: 02.03.2012 um 10:36 Uhr - Kategorie(n): Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.