Fragwürdige Angaben der Energieeffizienz bei Waschmaschinen?

Im Internet schummeln Anbieter von Waschmaschinen gerne mal bei der Energieeffizienz der Geräte. Waschmaschinen würden beispielsweise mit der Energieeffizienzklasse A+ beworben. Derzeit gebe es jedoch nur die Kennzeichnung A bis G für Waschmaschinen, erklärt die Verbraucherzentrale in Berlin nach einer Internet-Stichprobenuntersuchung. Bezeichnungen wie A+ oder A++ gäbe es nur bei Kühl- und Gefriergeräten. "Bei einer Waschmaschine könnte man denken, sie sei so sparsamer als die Energieeffizienzklasse A", so Verbraucherschützerin Regina Herrmann.

Die Experten überprüften stichprobenartig im Internet Werbeaussagen zu Energieeffizienz, Waschwirkung und Schleuderwirkung bei Haushaltswaschmaschinen. Dabei stellten sie auch bei großen Anbietern Verstöße gegen die Verordnung zur Kennzeichnung des Energieverbrauchs fest.
Ferner wurden auch Waschmaschinen mit Werbeaussagen wie "30 Prozent sparsamer als Energieeffizienzklasse A" angeboten. Es sei völlig unklar, auf welchen Basiswert sich die Ersparnisangabe bezieht, sagt Herrmann. Dem Käufer werde suggeriert, dass der Verbrauch der Maschinen unterhalb des Grenzwertes von A liegt, also sparsamer ist. Andere Anbieter verzichteten sogar ganz auf die vorgeschriebene Skala für die Energieeffizienzklassen von A bis G. Quelle Verivox

Erstellt am: 20.05.2011 um 9:42 Uhr - Kategorie(n): Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.