Umsteigen = Kinderleicht

Ihre CO2-Bilanz können Sie schon mit einem Gang zum Briefkasten wesentlich optimieren. Schicken Sie einen Auftrag an einen Ökostrom-Anbieter. Er kümmert sich kostenlos darum, dass Ihr alter Vertrag gekündigt wird und Sie künftig klimafreundlicheren Strom beziehen. Die CO2-Emissionen für Ökostrom betragen nur etwa 40 Gramm je kWh, normaler Strom verursacht über 600 Gramm. Wichtig bei der Auswahl des Anbieters: Das „ok-power“-Label oder das „Grüner Strom“-Label stellen sicher, dass der Anbieter den Ausbau Erneuerbarer Energien fördert. Nur so wird mit Ihrem Geld der Öko-Anteil am deutschen Strom-Mix tatsächlich erhöht und die Stromversorgung insgesamt klimafreundlicher.

Erstellt am: 04.05.2011 um 10:37 Uhr - Kategorie(n): Strom sparen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.