Wie beeinflusse ich meinen Stromverbrauch?

Bewusster oder unbewusster Umgang mit dem Strom machen im Haushalt einen großen Teil der Kosten aus, die für die monatliche Stromrechnung aufgebracht werden müssen. Werden alte Geräte verwendet? Befindet sich der Fernseher über den gesamten Tag im Standbye? Werden stromsparende Energiesparlampen verwendet? All diese zunächst unwichtigen Faktoren spielen in ihrer Gesamtheit beim Stromverbrauch eine große Rolle. Der Standby des Fernsehers ist ebenso wie bei vielen anderen Geräten ein Grund, warum die jährliche Abrechnung nicht unerhebliche Nachzahlungen mit sich bringt. Wer neue, energiesparende Geräte verwendet, Steckdosenleisten mit An-Aus-Schalter verwendet, um die Stromzufuhr zu elektrischen Geräten komplett zu kappen, der spart über das gesamte Jahr verteilt schon viel Strom. Insgesamt ist ein bewusster Umgang mit Strom im Haushalt ein wichtiger Faktor, um zu sparen. Dabei muss nicht einmal an der Lebensqualität gespart werden. Das Licht nach dem Verlassen eines Zimmers zu löschen, macht schon Ersparnisse aus. Es sind kleine Dinge, die unbewusst falsch gemacht werden und damit zu hohen Stromrechnungen und Nachzahlungen in jedem Jahr führen. Energieberater geben hier gern Hilfeleistungen oder aber nur Tipps für den richtigen Umgang mit dem teuren Gut.

Erstellt am: 03.05.2011 um 9:10 Uhr - Kategorie(n): Strom sparen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.