Hausbau der Zukunft

Es ist ein neues Zeitalter angebrochen: Zum ersten Mal in der Geschichte des Bauens gibt es sogenannte Plusenergiehäuser: Gebäude, die mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen. Es ist auch höchste Zeit. Denn Häuser gehören heute zu den größten Energiefressern. In Europa verbrauchen private Haushalte über 40 Prozent der Primärenergie, mehr als Verkehr oder Industrie. Gebäude und die Frage des Bauens sind eine ernst zu nehmende Größe, die bei den gesellschaftlichen Debatten zum Thema Klimawandel bislang kaum Beachtung findet. Um die Energieeffizienz von Gebäuden zu steigern, arbeiten Forscher und Architekten an Konzepten, Gebäude in Minikraftwerke zu verwandeln. Jede technische Möglichkeit wird ausgenutzt: Baustoffe, die Wärme speichern, kommen ebenso zum Einsatz wie Vakuumdämmungen.  Auf stromverbrauch.de finden Sie einiges sehr informatives das man wissen sollte wenn man heute ein Haus neu bauen will. Die Mehrkosten die der Bau eines Plusenergiehauses braucht, sind in jedem Fall , Kosten die Sie locker wieder reinholen können. Energie wird nicht billiger werden in den nächsten 20 Jahren, außer es geschieht ein Wunder, aus diesem Grund ist eine Investition dieser Art eine sichere Bank.

Erstellt am: 13.04.2011 um 15:28 Uhr - Kategorie(n): Strom sparen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.