Der Stromverbrauch nimmt stetig zu

Strom und der daraus resultierende Stromverbrauch sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr weg zu denken. Der Alltag würde ohne Strom nicht mehr funktionieren, so dass er zu einer unverzichtbaren Energiequelle geworden ist. Ob in Industrie oder Privathaushalten, der Stromverbrauch ist in unserer Gesellschaft stetig gestiegen. Schon früh morgens beginnt der Tag mit dem Einschalten der Kaffeemaschine und dem Benutzen der elektrischen Zahnbürste. Toaster, Eierkocher, Fön und Rasierapparat stellen nur einige der elektrischen Geräte dar, die wir in der ersten Stunde eines jeden neuen Tages nach dem Aufstehen benutzen und die unseren Stromverbrauch mit beeinflussen. Auch der Weg zur Arbeit ist unweigerlich mit Stromverbrauch verbunden. Eine Ausnahme stellt lediglich der Weg zu Fuß oder per Fahrrad dar. Autos, Busse und Schienenfahrzeuge jedoch tragen erheblich zum Stromverbrauch einer Gesellschaft bei.

Dadurch, dass der Stromverbrauch stetig zunimmt, ist die Gewinnung von Strom mit vielen Arbeitsplätzen verbunden. Die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Ressourcen beschäftigt seit vielen Jahren zahlreiche Wissenschaftler und Ingenieure, ebnet den Weg in ein neues Stromzeitalter und schafft und erhält tausende von neuen Arbeitsplätzen. Jeder Einzelne ist jedoch für sich selbst verantwortlich und kann täglich mit dazu beitragen, den Stromverbrauch zu reduzieren und somit Stromkosten einzusparen. Beispiele liefern hier Solarwecker und Energiesparlampen. Auch durch den sorgfäligen Umgang mit dem Lichtschalter und dem kompletten Ausschalten elektrischer Geräte lässt sich der Stromverbrauch senken. Die Regelmäßigkeit garantiert hier den Erfolg.

 
 
 

 

Erstellt am: 04.04.2011 um 12:03 Uhr - Kategorie(n): Strom sparen

Eine Antwort zu “Der Stromverbrauch nimmt stetig zu”

  1. admin sagt:

    Absofort können Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Stromverbrauch sowie Tipps zum Strom sparen kommentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.